Nach den beiden Erfolgen gegen die beiden Aufsteiger wollte der TTC natürlich den Rückenwind gegen die Gäste aus Plüderhausen nutzen. Der SVP stand zwar am Tabellenende, hatte bisher aber nur gegen die stärksten Teams gespielt.

In den Doppeln waren wieder einmal Leischner / Fuchs und das dritte Doppel Kienle / Stütz, Roman erfolgreich und brachten die Erste in Führung. In den Überkreuzspielen konnte sich keine Mannschaft absetzen – in jedem Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Mozer holte dabei einen 0:2 Satzrückstand auf, Fuchs und Neubauer gewannen sicher. Im vorderen Paarkreuz hielt Leischner die Leinzeller mit einem klaren Dreisatzerfolg in Front. Danach konnte sich der TTC in zwei spannenden Spielen durch Siege von Fuchs und Kienle auf 8:5 absetzen. Die Gäste kamen zwar noch einmal auf 8:6 heran, doch Youngster Roman Stütz behielt im letzten Einzel die Oberhand und stellte den dritten Erfolg in Serie für den TTC sicher.

Sieben der 15 Spiele wurden dabei erst im fünften Satz entschieden – das zeigt, wie ausgeglichen und spannend die Begegnung war. Mit nunmehr 9:5 Punkten steht die Erste auf dem dritten Tabellenplatz und kann nun unbesorgt den letzten beiden Spielen der Vorrunde gegen Hebsack und Schechingen entgegensehen.

Ronald web

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.