TSB Gmünd 1 - TTC Leinzell 1 = 8:8

Begünstigt durch die Verletzung eines Gmünder Spielers hat der TTC beim Tabellenführer völlig überraschend einen Punkt geholt. Nach teils dramatischen und mega-spannenden Spielen wäre sogar fast ein Sieg drin gewesen. Die Konkurrenz reibt sich verwundert die Augen und der TTC freut sich über einen zusätzlichen Punkt gegen den Abstieg.

TTC Leinzell 1 - SV Plüderhausen 4 = 8:8

Gegen den direkten Tabellennachbarn und Abstiegs-Konkurrenten musste dringend ein Sieg her. Das Spiel lief aber anfangs völlig an den Leinzellern vorbei. Alle 3 Anfangsdoppel wurden verloren. Das gab es noch nie. Auf 6:2 zogen die Gäste davon und sahen wie der sichere Sieger aus. Stephan, Leischner, Mozer und der erneut überragende Fuchs drehten das Blatt und somit stand es 7:8. Maximal ein Punkt war im Schlußdoppel noch zu holen. Leischner/Fuchs mussten in den 5 Satz und wurden von den Fans zum glücklichen Sieg gepuscht. Der Punktgewinn wurde wie ein Sieg gefeiert und lässt alle Chancen offen. 2 Spiele noch zum Klassenerhalt. Mit 12:20 Punkten steht der TTC auf Rang 6, aber nur 2 Punkte vom ersten Abstiegsplatz entfernt. Gegen den Tabellenzweiten Hebsack stehen die Chancen schlecht, aber im letzten Spiel gegen Winterbach am 13.04. um 15.30 in Leinzell kann der Sack hoffentlich zu gemacht werden. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Ausflug2017

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.