Im zweiten Heimspiel der Rückrunde wollte Leinzell natürlich die Vorrundenniederlage wettmachen. Aber aus einer Führung nach den Doppeln wurde leider nichts. Nach 2:0 Satzführung verloren Leischner / Fuchs doch noch im fünften Satz. Mozer / Neubauer hatten ebenfalls das Nachsehen, doch Hörner / Kienle verkürzten nach anfänglichen Schwierigkeiten. Im vorderen Paarkreuz gab es eine Punkteteilung – Leischner war dabei für die Leinzeller erfolgreich. Auch in der Mitte wurden die Punkte geteilt. Mozer verlor unglücklich im Fünften, doch Neuzugang Hörner feierte anschließend seinen ersten Einzelerfolg für den TTC. Neubauer sorgte anschließend mit einem klaren Dreisatzerfolg für den Ausgleich. In einem weiteren Fünf-Satz-Spiel hatte Kienle dreimal in der Verlängerung das Nachsehen und danach gingen auch die beiden Spiele von Leischner und Fuchs in jeweils vier Sätzen an die Gäste zum 4:7 Zwischenstand. Die Spiele in der Mitte waren heiß umkämpft und gingen jeweils in den fünften Satz. Doch auch sie gingen wie die zuvor an die Gäste, womit der Sieg von Neubauer nicht mehr in die Wertung einging.

Auch wenn das Ergebnis deutlich aussieht - wäre nur eines der fünf Fünf-Satz-Spiele an den TTC gegangen, wäre ein Unentschieden möglich gewesen. Ein verschenkter Punkt.