n einem wahren Fotofinish-Finale hat der TTC Leinzell den Klassenerhalt in der Bezirksklasse Ost geschafft. Am letzten Spieltag musste unbedingt ein Sieg gegen den VfL Winterbach her und gleichzeitig durfte die um einen Punkt besser platzierte Mannschaft des SV Plüderhausen nicht gewinnen. Die Leinzeller gingen hoch konzentriert in das Spiel gegen den Tabellenletzten und gewannen deutlich mit 9:4. Nun lagen die Hoffnungen darauf, dass der Tabellendritte vom TV Hebsack in Plüderhausen seiner Favoritenrolle gerecht wird. Zu Beginn der Partie führte der TV auch standesgemäß mit 4:1 Siegen. Die Plüderhäuser kämpften sich aber zurück und führten ihrerseits plötzlich mit 8:5. Ein weiterer Punkt und der TTC Leinzell wäre abgestiegen und der SV Plüderhausen bliebe drin. In sehr knappen Spielen schaffte der TV Hebsack tatsächlich noch den in Leinzell dank Live-Ticker viel umjubelten Ausgleich.

Die glücklichen Spieler v.l.n.r. Uwe Neubauer/Ralph Leischner/Bernd Mozer/Florian Stephan/Ronald Fuchs/Rudi Kienle

Mit am Erfolg beteiligt: Graf Thomas und Ralf Stütz

Mannschaftfoto2019 1w

TSB Gmünd 1 - TTC Leinzell 1 = 8:8

Begünstigt durch die Verletzung eines Gmünder Spielers hat der TTC beim Tabellenführer völlig überraschend einen Punkt geholt. Nach teils dramatischen und mega-spannenden Spielen wäre sogar fast ein Sieg drin gewesen. Die Konkurrenz reibt sich verwundert die Augen und der TTC freut sich über einen zusätzlichen Punkt gegen den Abstieg.

TTC Leinzell 1 - SV Plüderhausen 4 = 8:8

Gegen den direkten Tabellennachbarn und Abstiegs-Konkurrenten musste dringend ein Sieg her. Das Spiel lief aber anfangs völlig an den Leinzellern vorbei. Alle 3 Anfangsdoppel wurden verloren. Das gab es noch nie. Auf 6:2 zogen die Gäste davon und sahen wie der sichere Sieger aus. Stephan, Leischner, Mozer und der erneut überragende Fuchs drehten das Blatt und somit stand es 7:8. Maximal ein Punkt war im Schlußdoppel noch zu holen. Leischner/Fuchs mussten in den 5 Satz und wurden von den Fans zum glücklichen Sieg gepuscht. Der Punktgewinn wurde wie ein Sieg gefeiert und lässt alle Chancen offen. 2 Spiele noch zum Klassenerhalt. Mit 12:20 Punkten steht der TTC auf Rang 6, aber nur 2 Punkte vom ersten Abstiegsplatz entfernt. Gegen den Tabellenzweiten Hebsack stehen die Chancen schlecht, aber im letzten Spiel gegen Winterbach am 13.04. um 15.30 in Leinzell kann der Sack hoffentlich zu gemacht werden. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Ausflug2017

Die 1. Mannschaft des TTC-Leinzell sichert sich mit einem 9:1 gegen Herlikofen frühzeitig die Meisterschaft in der Kreisliga A. Mit 30:2 Punkten steht der TTC ungeschlagen und uneinholbar auf Platz 1. Der direkte Wiederaufstieg in die Bezirksklasse ist somit perfekt. Das nächste Ziel ist es nun die weiße Weste zu behalten und die Saison ohne Niederlage zu beenden. Wir gratulieren den Spielern, die diesen tollen Erfolg ermöglicht haben.

Für den TTC gingen folgende Spieler an den Tisch:

Leischner, Ralph
Kienle, Rudi
Fuchs, Ronald
Mozer, Bernd
Neubauer, Uwe
Graf, Thomas
Stütz, Ralf
Feil, Florian
Heiß, Joshua
Jockel, Wolfgang

Herzlichen Glückwünsch

Meisterschaft 2018

Gegen die Übermannschaft dieser Saison mit bislang 14:0 Punkten haben die Leinzeller alles gegeben und ein überraschendes Remis erkämpft. Die Partie war auf den Mitttwoch Abend verlgegt worden und die TSB Gmünd kam ohne ihre Nummer 2 nach Leinzell. Die bittere Niederlage des TTC im Abstiegskampf gegen Waldstetten eine Woche zuvor steckte noch in den Köpfen unserer Spieler. Man hatte nichts zu verlieren und wollte sich bestmöglich verkaufen. Leischner/Fuchs verloren ihr Doppel überraschend, aber Mozer/Neubauer und Kienle/Fuchs siegten dafür jeweils im 5 Satz. Als Leischner nach starkem Spiel auf 3:1 erhöhte keimte Hoffnung auf, der überragende Gästespieler Hennig verkürzte jedoch gegen Mozer. Im mittleren Paarkreuz spielten Fuchs und Kienle richtig stark auf, begeisterten die Zuschauer und siegten zur überraschenden 5:2 Führung. Graf verlor denkbar knapp, aber Neubauer konnte die Führung behaupten. Dann musste sich das vordere Paarkreuz den starken TSB-lern geschlagen geben. Fuchs spielte erneut stark auf und siegte verdient. Kienle, Graf und Neubauer mussten sich ebenfalls geschlagen geben und plötzlich führe der Gast mit 8:7. Das Schlussdoppel musste also darüber entscheiden ob die Leinzeller sich den verdienten Punkt noch holen. Leischner/Fuchs spielten auf hohem Niveau und erkämpften das völlig überraschende aber letzlich verdiente Remis. Dieser Punkt kann im Abstiegskampf noch Gold wert sein. Am kommenden Wochenende geht es bei einem Doppelspieltag dann um Alles. Am Freitag gegen Winterbach muss dringend ein Sieg her und gegen Welzheim ist am Samstag auch eine Überraschung drin.  

Ralph Ronald 2018 web

Herren - Kreisliga A Schwäb. Gmünd 2016/2017:

Im ersten Rückrundenspiel konnte unsere 1.Mannschaft einen ungefährdeten Sieg beim Tabellennachbar aus Durlangen mit 9:2 einfahren und somit im Kampf gegen den Abstieg einen ersten Erfolg verbuchen.

Die Punkte erzielten:

Doppel: Fuchs/Mozer, Kienle/Graf

Einzel: Mozer (2), Sedlmaier (1), Fuchs (1), Kienle (1), Neubauer (1), Graf (1)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.