Erstmals wurde in Leinzell ein Turnier für jugendliche Tischtennis-Newcomer ausgetragen. Eingeladen waren Jugendliche aus Leinzell und den umliegenden Vereinen, die noch nicht an Punktspielen teilnehmen, aber dennoch einmal Wettkampfluft gegen gleich starke Gegner schnuppern wollten. Da dieses Turnier Trainings- und Spass-Charakter haben sollte, gab es keine Preise, kein Startgeld und keinen Druck gewinnen zu müssen. Die Begeisterung bei den Kindern und Erwachsenen war groß und das Turnier somit ein voller Erfolg.

201811051124041 1810

Am 28.04. trafen sich 14 Spieler/-innen des TTC zum Brettlesturnier, bei dem der Spass eindeutig im Vordergrund steht. Alle Teilnehmer spielen mit einem gleichen Schläger ohne Belag. Da geht kein Unterschnittball und kein Topspin. Nur durch geduldiges Hin- und Herspielen und ab und zu einem Schmetterball kann der Punkt gemacht werden. Am besten kam Routinier Adolf Parg mit dieser Spielweise zurecht. In einem hart umkämpften Finale konnte er sich denkbar knapp gegen den wie eine Mauer aufspielenden Steffen Zeller durchsetzen. Im kleinen Finale um Platz 3 siegte Niklas Bäurle gegen Pascal Ihrig. Auch die Nachwuchsspieler hatten sichtlich ihre Freude in einem Turnier gegen die Großen spielen zu dürfen.

Brettlesturnier 2018

 Clickball Logo

An alle Tischtennis-Begeisterten von Nah und Fern.

Der TTC Leinzell lädt Euch zum ersten Clickball-Turnier unserer Region ein.

DAS MEGA-FUN-SPORT-EVENT

Wann: am 09. Juni 2018

Meldeschluss: Montag, der 04 Juni 2018

Wo: Sporthalle Leinzell

Beginn: 10.00 Uhr. Hallenöffnung 09.00 Uhr

Das Ganze natürlich NICHT-TTR, aber dafür SPASS-relevant. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und tolle Pokale warten auf Euch.

Startgeld 8,00€

Ablauf: Gruppen-Einteilung in mind. 4.er-Gruppen. Anschließende Finalrunden und je nach Teilnehmerzahl ggf. eine Trostrunde. Die Spezial-Click-Ball-Schläger könnt ihr anschließend für 8,00€ mitnehmen. Bei der Anmeldung bitte eure TTR-Werte angeben. Die (vermeintlich) stärksten werden gesetzt! Gerne dürft ihr auch unter eurem KÜNSTLERNAMEN antreten (bei der Anmeldung bitte gleich angeben).

WAS IST CLICKBALL eigentlich?

Das Besondere ist der Schläger. Dieser besteht aus einem einfachen Holz und ist beidseitig mit farbigem Sandpapier beklebt. Ausnahmen gibt es keine. Alle spielen mit einheitlichen Schlägern. Der Sandpapierbelag sorgt dafür, dass das Spiel rotationslos und deutlich langsamer wird.

Es gibt bereits eine Weltmeisterschaft in London Namens World Championship of Ping Pong mit rund 100.000 Dollar Preisgeld. Immer mehr Tischtennis-Verrückte sind von dieser Variante begeistert.

Anmeldungen bitte schriftlich mit Vereinsangabe/TTR-Wert/Künstlername an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hallo TTC-Mitglieder,
 
am Sonntag, 07. Januar 2018 habt ihr die Möglichkeit, Eure - über die Feiertage - angefutterten Pfunde bei unserem traditionellen Doppelvereinsmeisterschaften wieder los zu werden.
 
Hallenöffnung: 13:00h -- Start: 14:00h
 
Mit sportlichem Gruß
 
Uwe Neubauer
TTC Leinzell 2002 e.V.
IMG 9786

Im Rahmen der Mitliederversammlung ehrte der TTC Leinzell langjährige aktive Spieler. Bernd Mozer wurde zum neuen Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Am vergangenen Freitag hielt der TTC Leinzell seine jährliche Mitgliederversammlung ab. Der Vorsitzende Rudi Kienle konnte eine große Zahl von Mitgliedern begrüßen.

Der Kassier Uwe Neubauer konnte berichten, dass der Verein zwar mit einem Verlust in Höhe von 1.784, 01 € das Vereinsjahr abschloss, doch dies an der neuen Vereinsausstattung liegt. Die Kassenprüfer bescheinigten dem Kassier eine solide und einwandfreie Kassenführung und sprachen sich für die Entlastung des Kassiers aus.

Der stellvertretende Schriftführer Ralph Leischner ließ das vergangene Vereinsjahr nochmals Revue passieren. Er bemängelte die überwiegend schwache Beteiligung an den angebotenen Veranstaltungen. Leider ist dies ein Trend, der sich von Jahr zu Jahr immer weiter fortsetzt. Besonders bei den angebotenen vereinsinternen Turnieren ist die Teilnehmerzahl stark rückläufig. Bei den geselligen Veranstaltungen wird der Zuspruch wieder größer, was allerdings auch ein wichtiger Punkt, vor allem für die Kameradschaft ist. Weiterhin gab er einen Ausblick auf die anstehenden Veranstaltungen und Aktivitäten.

Der Jugendleiter Alexander Jockel hob in seinem Bericht vor allem die Meisterschaft der 1. Jugendmannschaft hervor. Eine bis zum Schluss spannende Saison, konnte mit dem Meistertitel abgeschlossen werden, der dann auch gebührend gefeiert wurde. Er berichtete weiter, dass im nächsten Jahr wieder 3 Jugendmannschaften gemeldet werden. Auch eine U 13 – Mannschaft kann im nächsten Jahr erstmals wieder gemeldet werden. Hiermit sieht der Jugendleiter den Verein auf einem guten Weg. Allerdings erinnerte er auch daran, dass die Jugendmannschaften auch Betreuer und Fahrer benötigen. Hier appellierte er nochmals an alle Aktive, sich in die Betreuungslisten einzutragen.

Bei den Berichten der Mannschaftsführer gab es traurige Nachrichten. Sowohl die 1. Mannschaft musste durch ein Herzschlagfinale gegen Bettringen genauso den Abstieg verkraften, wie auch die die 2. und die 4. Mannschaft. Lediglich die 3. Mannschaft konnte den Abstieg abwenden. Deshalb war das ausgegebene Saisonziel für die anstehende Saison klar, mindestens 2 Mannschaften sollen den Wiederaufstieg in die nächst höhere Klasse anstreben.

Der Mannschaftsführer der 1. Mannschaft Bernd Mozer stellte kurz die Änderungen in der Wettspielordnung vor. Größter Vorteil der neuen Wettspielordnung ist, dass die Jugendlichen flexibler im Bereich der Aktiven eingesetzt werden können.

Der Vorsitzende Rudi Kienle sprach in seinem Bericht von einer guten und trotz der zahlreichen Abstiege von einer positiven Saison. Alle Mannschaften haben gekämpft und die Stimmung war richtig gut. Der Zusammenhalt und das Miteinander war toll und das mache ihn zuversichtlich für die kommende Saison. Er sprach sich dafür aus, für die Engagierten Vereinsmitglieder ein „Belohnungssystem“ einzuführen. Es ist einfach besser diejenigen zu belohnen die sich im Verein einbringen, als diejenigen zu bestrafen, die sich nicht engagieren, so der Vorsitzende.

Bevor der Punkt Wahlen aufgerufen wurde, führte Gemeinderat Johannes Binder die Entlastung durch. Er dankte den Verantwortlichen des Vereins für ihr Engagement und wünschte sich, dass beim Punkt Wahlen alle zu wählenden Positionen auch besetzt werden können.

Dieser Wunsch erfüllte sich dann auch beim anstehenden Top Wahlen. Neuer 2. Vorsitzender wurde Bernd Mozer, der den langjährigen Stellvertreter Werner Balle ablöste. Der Kassier Uwe Neubauer wurde in seinem Amt bestätigt. Nach fast 50-jähriger Tätigkeit wurden die Kassenprüfer Manfred Feucht und Hans Wurmbäck mit einem Präsent des Vereins aus ihrem Amt verabschiedet. Es ist schon erfreulich und auch außergewöhnlich, dass jemand so lange sich engagiert, so der Vorsitzende. Zu den Nachfolgern wurden Thomas Graf und Ralf Stütz gewählt. Als Jugendleiter wurde Alexander Jockel im Amt bestätigt und als Beisitzer wurden Werner Balle und Ralph Leischner gewählt.

Nachdem keine Anträge eingingen, konnte der Vorsitzende zu einem erfreulichen Punkt überleiten. Für langjährige aktive Spielertätigkeiten, konnte er verschiedene Tischtenniskameraden ehren.

TTC2017 MGV

Für 50 Jahre aktive Spielertätigkeit konnte Eugen Dolderer mit der goldenen Ehrennadel mit Kranz des WLSB ausgezeichnet werden. Die Spieler Werner Balle, Rudi Kienle und Ralph Leischner erhielten für 40 Jahre die goldene Ehrennadel. Der Vorsitzende dankte den Spielern für die langjährige Treue und überreichte den Geehrten ein Präsent.

Zum Abschluss der Versammlung dankte Ralph Leischner in seiner Funktion als Bürgermeister dem Verein für sein Engagement in der Gemeinde und für die Gemeinde. Der TTC ist ein Verein, der bei allen Aktivitäten und Veranstaltungen der Gemeinde dabei ist und die Gemeinde unterstützt. Auch die Jugendarbeit bezeichnete der Schultes als vorbildlich und wichtig für die Gemeinde.

Er stellte weiterhin fest, dass der TTC immer noch, auch trotz der Abstiege, hohes Ansehen innerhalb und außerhalb der Gemeinde genießt. Durch die sportlichen Erfolge der vergangenen Jahre ist der Verein eines der Aushängeschilder der Gemeinde Leinzell.

TTC auf der Ipfmesse in Bopfingen.

Das Grösste Spektakel im Ostalbkreis zieht jährlich viele Tausend Festgäste in seinen Bann. Schausteller, riesige Festzeltbetriebe ein großes Ausstellungsgelände und am Abend das Brillantfeuerwerk – ein Erlebnis für Jung und Alt.

Termin: Samstag 01.07.2017

Abfahrt: Göggingen 15.30 Uhr

Bitte meldet Euch direkt bei Jakob-Reisen in Göggingen an.

http://jakob-reisen.de/blog/busreisen/ipfmess-in-bopfingen/

Ausflug2017

Am:             Freitag,  dem  07. Juli 2017
Beginn:        19.30 Uhr
Ort:              Eventkeller im Kulturzentrum Leinzell

Tagesordnung

- Begrüßung durch den Vorsitzenden

- Berichte (Kassier, Schriftführer, Jugendleiter, Mannschaftsführer, Kassenprüfer, Vorsitzender)

- Entlastungen

- Wahlen (Stellvertretender Vorsitzender, Kassier, Jugendleiter, 2 Beisitzer, Mannschaftsführer; Kassenprüfer)

- Anträge

- Verschiedenes

Anträge zur Mitgliederversammlung müssen spätestens zwei Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich unter Angabe der Gründe und des Zwecks beim Vorsitzenden Rudi Kienle, Staufenstraße 9, 73575 Leinzell eingereicht werden.

Leinzell, 14.06.2017

Ralph Leischner

Stellv. Schriftführer

Timo Sedlmeier konnte sich im Finale nach hartem Kampf gegen den Überraschungsfinalisten Adolf Parg durchsetzen. Dem Vizemeister ein ganz dickes Lob für den herausragenden Kampfgeist.
Insgesamt 12 Spieler hatten sich eingefunden und wurden in 2 Gruppen gelost, wobei die Spieler der Ersten Mannschaft gesetzt wurden.
Die beiden Gruppenersten spielten dann über Kreuz die Finalpaarungen aus.
In Gruppe A setzte sich R. Kienle souverän mit 5:0 Siegen durch. Neubauer, Brumm und Stütz hatten je 3:2 Siege, wobei sich Neubauer durch das bessere Satzverhältnis für das Halbfinale qualifizierte.
In Gruppe B hatten mit Graf, Sedlmeier und Parg gleich 3 Spieler eine 4:1 Bilanz.
Graf musste auf Grund des schlechteren Satzverhältnisses ausscheiden.


In den Halbfinals behaupteten sich dann Parg gegen Kienle und Sedlmeier gegen Neubauer.
Das Spiel um Platz 3 konnte Neubauer mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden.


Im Finale gab es einen 3:1 Sieg von Sedlmeier gegen einen bravourös kämpfenden Parg, der die Partie ständig offen gestalten konnte.

VM2016K

Wie jedes Jahr beschloss der Tischtennisclub seine Saison wieder mit einem „Brettlesturnier“. Gespielt wurde nicht wie sonst mit Turnierschlägern, sondern mit dem traditionellen „Spatzabrettle“. Damit alle Teilnehmer die gleichen Chancen hatten, bekam auch jeder Spieler das gleiche Brettle. Leider nahmen am Turnier nur 5 Spieler teil, diese lieferten sich jedoch hart umkämpfte Matches. Schnell wurde deutlich, dass hier nicht der Spielstärkste gewinnt, sondern derjenige, der mit dem Material am besten zurechtkommt.

Brettlesturnier 2016

 

Zur 14. ordentlichen Mitgliederversammlung konnte der Vorsitzende Rudi Kienle zahlreiche aktive Mitglieder im Eventkeller der Leinzeller Sporthalle am 10.06.2016 um 19.30 Uhr begrüßen. Sein besonderer Grußgalt hierbei dem Bürgermeister Ralph Leischner.

Über eine solide Kassenlage berichtete der Kassier Uwe Neubauer. Er beklagte lediglich die vielen Strafzahlungen, welche der Verein in der vergangenen Saison zu entrichten hatte. Einer der beiden Kassenprüfer, Manfred Feucht, bestätigte dem neuen Kassier (1 Jahr im Amt) eine vorbildliche und korrekte Kassenführung und sprach sich für eine Entlastung des Kassiers aus.

Die Jugendleiterin Marina Feile war leider verhindert und wurde vom Stellvertreter Alexander Jockel vertreten. Dieser berichtete über die Entwicklung im Schüler- und Jugendbereich. Man startete zu Beginn der Runde noch mit einer U18 Mannschaft in der Kreisliga A Ost. Zu Beginn der Rückrunde konnte dann eine zweite U18 Mannschaft in der Kreisklasse B gemeldet werden. Die U18-1 konnte mit einem 6. Platz 5 Punkte vor den Abstiegsplätzen abschließen und hat sich somit den Klassenerhalt gesichert. Die U18-2 in der Kreisklasse B Ost konnte immerhin einen vierten Platz von sieben Mannschaften erkämpfen. Der Jugendleiter bedankte sich bei dem Homepage-Verantwortlichen Bernd Mozer für die Maske im Internet damit sich alle Mitglieder dort für die Betreuung der Jugendspiele eintragen können. Er bedankte sich bei seinem Jugendbetreuerteam, die Ihn wieder toll unterstützten. Ebenfalls bedankte Er sich bei den aktiven Spielern für die Betreuung und den Fahrdienst einzelner Jugendspiele.

Mit dem Bus haben wir am Samstag, den 14. Mai 2016 das Weingut Lederer in Unterheimbach besucht. Zum Start wurde eine Marathon-Wanderung in den Weinbergen von Unterheimbach durchgeführt, die zuvor über Wochen von unseren Guides Uwe und Ralph ausgekundschaftet wurde.

Danach wurde der Hunger und Durst in der Besenwirtschaft "Römerhof" gestillt. Nach einigen Gläschen Wein und einem zünftigen Essen wurde die Stimmung durch unseren Alleinunterhalter "Molli" auf den Siedepunkt getrieben (Die Gitarre und das Meer). Völlig erschöpft wurde gegen 22 Uhr die Heimreise ins schöne Leinzell angetreten.

Ausflug2016

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.