Zwei Niederlagen in Folge, trotz Heimvorteil für die 2. Mannschaft des TTC Leinzell!

Am Samstag, 17.10.2020 waren die „Mitaufsteiger“ aus der Kreisliga B in die Kreisliga A vom TSV Alfdorf zu Gast bei uns in Leinzell. Da in der letzten Saison das Hinspiel 9:7 gewonnen und das Rückspiel mit 7:9 verloren wurde, erwarteten alle ein sehr spannendes Spiel. Bereits nach den drei Doppeln, die alle an die Gäste gingen, war aber klar, dass es schwierig wird Paroli zu bieten. Im vorderen Paarkreuz wurden zudem beide Einzel gegen starke Alfdorfer zum 0:5 Rückstand abgegeben. In der Mitte erkämpfte Luca Stempfle wenigstens den ersten Punkt zum 1:6. Im hinteren Paarkreuz konnte ebenfalls ein Punkt durch Joshua Heiß ergattert werden. Der Zwischenstand 2:7 war für den TTC „etwas“ frustrierend!
Thomas Graf konnte im zweiten Durchgang sein Spiel knapp gewinnen, allerdings war dies der letzte Punkt für Leinzell und man konnte nur noch den sympathischen Alfdorfern zum deutlichen 9:3 Sieg gratulieren!

Bereits zwei Tage später am Montag den 19.10.2020, reiste die erste Mannschaft vom SCH.V. Durlangen an, um sich mit dem TTC Leinzell zu messen. Die Gäste waren, im Gegensatz zu unserer Zweiten, in Bestbesetzung angetreten. Es schien wieder schwierig zu werden. Nachdem zwei Doppel durch die Siege von Stempfle/J. Kieß und Stephan/Heiß gewonnen wurden und im mittleren Paarkreuz (diese Spiele wurden vorgezogen) wieder durch Luca Stempfle und Joshua Heiß gepunktet wurde, waren alle Anwesenden von der Leinzeller 4:1 Führung sichtlich überrascht. Die Spiele im vorderen Paarkreuz gingen dann knapp an die Gäste, die auf 4:3 verkürzen konnten. Durlangen war im hinteren Paarkreuz sehr stark aufgestellt und ging erstmals mit 4:5 in Führung. Im zweiten Durchgang wurden vorne wieder beide Spiele knapp abgegeben und die Gäste führten 4:7. In der Mitte wurden die Punkte geteilt, hier konnte Joschua Heiß seine starke Form erneut unter Beweis stellen. Beim Zwischenstand von 5:8 gab es nur noch eine theoretische Chance auf ein Unentschieden. Die Gäste ließen dies nicht zu und nach 2,5 Stunden gewann der SCH.V. Durlangen mit 5:9.

Am nächsten Spieltag, Samstag, 31.10.2020 geht es zum SV Plüderhausen, sofern es die Entwicklung der Corona-Lage zulässt.

Jan 2020 web

Flo Josh 2020

Artikel: Ralf Stütz