Am letzten Wochenende hatte die zweite Tischtennismannschaft des TTC Leinzell am  Samstag und am Sonntag zu spielen. Konnten die bisherigen Spiele relativ souverän gewonnen werden, gestaltete sich schon das Heimspiel  am Samstag  23.11.19 zuhause gegen Böbingen 2 schwierig. Leinzell ging zwar nach den Doppeln mit 2:1 in Führung  und konnte diese mit 2 Siegen im vorderen Paarkreuz mit Graf und Dolderer noch auf 4:1 ausbauen. Im mittleren Paarkreuz  aber haben Stütz und Skapetsiakis ihre Spiele überraschenderweise verloren und Böbingen verkürzte auf 4:3. Im hinteren Paarkreuz konnte Stempfle mit einem Sieg überzeugen, aber auch Jockel musste sein Spiel abgeben zum 5:4 Zwischenstand. Im zweiten Durchgang holte Graf  wieder einen Punkt, Dolderer  aber musste sich dieses Mal geschlagen geben. Konnte Stütz  nach 0:2 Sätzen Rückstand und zwei Matchbällen gegen sich das Spiel noch drehen und gewinnen,  musste Skapi  leider  auch sein zweites Spiel abgegeben. Der neue Zwischenstand von 7:6 hielt die Spannung hoch! In einer dramatischen Aufholjagd konnte Stempfle im hinteren Paarkreuz  ebenfalls einen 0:2 Rückstand in einen Sieg verwandeln. Jockel konnte dann im letzten Einzel zum 9:6 überzeugen und den Sieg klar machen!

Nur zehn Stunden später ging es am Sonntagmorgen 24.11.19 nach Plüderhausen. Auf dem Papier war gegen deren sechste Mannschaft ein Sieg  eigentlich Pflicht. Gegen stark aufspielende Plüderhausener kassierte aber der TTC Leinzell 2 als Tabellenführer seine erste „Schlappe“! Nach nicht einmal 2 Stunden mussten sie sich mit einer deutlichen 1:9 Niederlage abfinden. Den einzigen Punkt für Leinzell  erkämpfte das Doppel  Graf/Dolderer.

Am kommenden Samstag 30.11.19 um 15:30Uhr kann die Mannschaft mit einem Heimsieg gegen Bettringen 4 zeigen, dass sie zu Recht Tabellenführer  ist und auch weiterhin als Aufsteiger gehandelt wird!

 MG 3160

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.