Am 18. August fand auf der Boule-Anlage beim Tennisplatz in Leinzell das erste Boule-Championat des Tischtennisclubs Leinzell statt. Gespielt wurde in Zweierteams und auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz.

Dass man sich beim TTC Leinzell mit Meisterschaften auskennt, ist nichts Neues. Nach dem spannenden Turnier der Boule-Abteilung des Tennisvereins im Juli und dem erreichten zweiten Platz, wollte man diesen Sport einfach weiter bereiben. Da die Sporthalle während der Ferien ohnehin für das Tischtennistraining nicht genutzt werden kann, tauschte man die Tischtennisbälle gegen Boule-Kugeln ein und traf sich während der trainingsfreien Zeit immer montags und mittwochs an der Boule-Anlage beim Tennisplatz zum Boulen. Aus diesen spaßigen und geselligen Abenden heraus entstand dann die Idee, eine kleine Meisterschaft auszutragen. Diese wurde für den 18. August angesetzt.

Bei schönem Wetter wurde in Zweiergruppen gespielt. Es spielte jeder gegen jeden und schon bald zeigte sich, dass das Training der vergangenen Wochen nicht umsonst gewesen war. Im Vordergrund stand jedoch nicht das Gewinnen, sondern der Spaß und - wie immer bei TTC-Freizeitveranstaltungen - die Geselligkeit. In der Pause wurde gegrillt und kühle Getränke standen in Kühlboxen bereit.

Mit Einbruch der Dunkelheit ging ein kurzweiliger und spaßiger Nachmittag auf der Leinzeller Boule-Anlage zu Ende. Die Sieger des ersten TTC Boule-Championats waren klar und verdient Eugen Domma und Joshua Heiß. Auch in der Einzelwertung konnte sich Eugen Domma nach spannenden Spielen den Titel als erster TTC-Boule-Champion holen. So lange das Wetter mitmacht wird beim TTC auch weiterhin Boule gespielt.

201808271146471 1810

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.